Wie erstellen Sie eine erstaunliche „Über mich“ Seite, sodass Sie Zaungäste in Käufer umwandeln können?

Wie erstellen Sie eine erstaunliche -Über mich- Seite, sodass Sie Zaungäste in Käufer umwandeln können

Wie erstellen Sie eine erstaunliche „Über mich“ Seite, sodass Sie Zaungäste in Käufer umwandeln können?

Arbeiten Sie in einer Branche mit vielen Konkurrenten, die ähnliche Dienstleistungen, zu ähnlichen Preisen, anbieten?

Wenn das so ist, dann ist eine der besten Möglichkeiten, Ihren potenziellen Kunden zu überzeugen Sie zu wählen, anstatt einen Ihrer Mitbewerbern, eine erstaunliche "Über mich/Über uns" Seite zu haben.

Sie können eine ins Auge fallende Website haben und der/die König/in der sozialen Medien sein, aber am ende des Tages, wählen wir die Menschen, mit denen wir Geschäfte machen wollen (Übersetzung: Geld ausgeben!), die wir kennen, mögen und denen wir vertrauen, nicht wahr?

Wenn ein potenzieller Kunde Ihre Webseite erreicht, ist seine erste Frage in der Regel, "Kann mir dieser Mensch helfen?". Wenn die Antwort ja ist, ist üblicherweise die nächste Frage "Wer ist diese Person?".

Ich weiß, dass dies die Wahrheit ist, weil es durch die Statistiken über meine Besucher bestätigt wird. Die meistbesuchte Seite ist die "Home-Seite", eng gefolgt von meiner "Über mich" Seite.

Eine "Über mich" Seite ist so wichtig, dass Sie obligatorisch auf jeder Webseite ist, die wir für einen Kunden entwickeln.

Nun, hier ist das Problem

Ich habe festgestellt, dass viele Geschäftsinhaber und professionelle Dienstleister wirklich damit zu kämpfen haben, wenn es darum geht über sich selbst oder deren Geschäft zu sprechen.

Nicht weil sie sich schämen oder introvertiert sind. In der Regel liegt es an der schweren Schreibblockade. Was sollten sie sagen? Was wollen potenzielle Kunden wissen?

Das ist ein sehr weit verbreitetes Phänomen.

Währe es da nicht schön, wenn Sie nur einer Schritt für Schritt Anleitung folgen könnten, auf die Fragen antworten und es würde eine fantastische "Über mich" Seite als Ergebnis raus kommen. Eine "Über mich" Seite die zeigt, dass Sie freundlich, zugänglich, kompetent, zuverlässig und vertrauenswürdig sind. Eine "Über mich" Seite, die helfen wird, Ihre Zaungäste in Käufer umzuwandeln.

Genau diese Information teile ich jetzt mit Ihnen.

Wie erstellen Sie eine erstaunliche "Über mich/Über uns" Seite für Ihre Webseite?

Sie müssen nicht jeden Punkt aus der folgenden Liste verwenden, aber je mehr sie einsetzen, desto eindrucksvoller und wirkungsvoller wird Ihre "Über mich" Seite sein.

Das erste was es zu verstehen gilt ist:

1. Ihre "Über mich" Seite handelt nicht wirklich über Sie 😉

Sie handelt von Ihrem perfekten Kunden. Das Ziel Ihrer "Über mich" Seite ist zu vermitteln, dass Sie Ihre Zielgruppe kennen und deren Herausforderungen und Frustrationen verstehen.

Die Art und Weise, wie Sie das erreichen, ist über folgendes zu sprechen:

  • Das Problem, dass Ihre Zielgruppe hat, aber nicht will
  • Die Ergebnisse die Ihre Zielgruppe will, aber nicht hat

 

Sie wollen darüber sprechen, was Ihrer Zielgruppe wichtig ist.

Haben Sie schon mal jemanden bei einem gesellschaftlichen Beisammensein getroffen und am Ende ihrer Unterhaltung fühlte sich Ihr Gesprächspartner so, als ob sie beide beste Freunde sind? Die Chancen stehen hoch, dass Sie nichts weiter gemacht haben, als über das gesprochen, was demjenigen wichtig war und als interessant eingestuft wurde und Sie Ihr Ego nach hinten gestellt haben.

Das ist nur das gute alte Einmaleins der menschlichen Natur. Nichts weiter kompliziert.

Also machen Sie ein Liste. Denken Sie an so vielen "Problem/Ergebnis" Kombinationen, wie nur möglich. Im Ernst, schenken Sie diesem Part ein paar Gedanken. Nicht nur, dass es gutes Material für Ihre "Über mich" Seite sein wird, sondern auch für den Rest Ihrer Webseite auch.

Sprechen Sie in einfachem Deutsch, mit einem freundlichem Plauderton. Vermeiden Sie das sterile und nichts aussagende Unternehmens-Bla-bla.

2. Nennen Sie Ihre "Über mich" Seite "Über mich"

Normalerweise sollten Sie unterhaltsam und interessant sein, wenn möglich. Aber diesmal ist es keiner dieser Male.

Nennen Sie Ihre Seite "Über mich" oder eben "Über uns" - Beides gleich, sowohl der Titel der Seite als auch den Link in der Navigationsleiste. Daran sind Menschen gewöhnt.

Versuchen Sie nicht klever oder niedlich zu sein bei der Namensvergabe Ihrer "Über mich" Seite. Dies wird Ihren potenziellen Kunden verwirren und frustrieren. Halten Sie es einfach und machen Sie es offensichtlich.

3. Wie sind Sie dahin gekommen? Was ist Ihre Geschichte?

Menschen sind von Natur aus neugierig und eine der Fragen, die sich immer wiederholt ist, "Wie sind sie zu dieser Arbeit gekommen und warum machen Sie es?"

Also sagen Sie es ihnen.

Ich meine wirklich, Sie sind doch nicht eines morgens aufgewacht und haben sich entschieden Zahnarzt oder Installateur-Meister zu werden oder ein eigenes IT-Beratungsunternehmen zu gründen. Was hat Sie motiviert diesen Weg zu gehen?

Ihre Geschichte zu teilen, macht Sie menschlich. Sie müssen kein Roman schreiben. Ein Absatz oder zwei oder auch drei reichen in der Regel völlig aus.

Sprechen Sie vom Herzen - seien Sie sich selbst. Machen Sie sich keine Gedanken darüber, beeindrucken zu wollen. Wenn Ihre Geschichte interessant ist, ist es ein Bonus.

Das wichtigste ist und bleibt: Seien Sie ehrlich, echt und authentisch.

4. Warum sind Sie anders?

Dies hier wird wahrscheinlich voraussetzen, dass Sie etwas tiefer graben, aber Sie müssen einige Punkte finden, die Sie eindeutig von der Konkurrenz differenzieren und dieses klar un deutlich an Ihre potenziellen Kunden kommunizieren. Andernfalls werden Sie sich einfach unter Ihren Mitbewerber mischen und untergehen.

Er reicht nicht aus zu sagen "wir sind die besten" oder "wir sind Nr.1" (auch wenn Sie wirklich die Nummer Eins sind). Das sagt Ihrem potenziellen Kunden gar nichts.

Sie müssen Ihren potenziellen Kunden ein konkreten Grund (oder Gründe) geben, damit sie Sie wählen, indem Sie ihnen etwas mehr, etwas besseres, etwas anderes anbieten.

Dies ist in den Märkten besonders wichtig, wo jeder Produkte und Dienstleistungen mit ähnlichen Eigenschaften, ähnlichen Vorteilen und ähnlichen Preisen anbietet.

Hier sind einige Beispiele:

  • Bieten Sie bessere Preise an, als Ihre Mitbewerber? Vielleicht sind Ihre Preise gleich oder höher, aber Sie bieten mehr Wertigkeit an.
  • Haben Sie sehr viele Online Bewertungen, während die Mitbewerber nur wenige oder schlechte Bewertungen haben?
  • Sind Sie in einem Bestimmten Gebiet oder Segment spezialisiert, während Ihre Konkurrenz es nicht ist?
  • Bieten Sie Ihre Dienstleistungen in geografischen Gebieten, wo Ihre Konkurrenz es nicht tut? Ist Ihr Büro oder Geschäft in einer günstigen Lage?
  • Bieten Sie eine bessere Garantie als Ihre Mitbewerber an?
  • Nutzen Sie ein bestimmtes Werkzeug, bestimmte Technik oder ein Prozess, welche die Konkurrenz nicht nutzt?
  • Haben Sie eine höhere Erfolgsquote als Ihre Wettbewerber?
  • Können Sie den Job schneller als die Konkurrenz erledigen?
  • Ist Ihre Lösung dauerhafter und langlebiger als die der Konkurrenz?
  • Sprechen Sie eine andere Sprache als Deutsch?
  • Bieten Sie eine Finanzierung an, wo Wettbewerber die volle Zahlung im Voraus fordern?

 

Auch wenn Sie in einer "langweiligen" Branche oder Beruf sind, es gibt immer Möglichkeiten, um zu zeigen, wo und wie Sie sich von der Konkurrenz unterscheiden. Sie müssen dem ganzen nur etwas Zeit und ein paar Gedanken widmen.

Denken Sie dabei an Ihre besten Kunden. Warum haben diese Kunden Sie anstatt die Konkurrenz gewählt?

Nehmen Sie nicht alles für selbstverständlich. Was Sie als Standardverfahren wahrnehmen, könnte ein wichtiges Verkaufsargument zu einem potenziellen Kunden zu sein.

5. Soziale Beweise

Wir alle sind soziale Wesen und kümmern uns um die Meinungen der anderen, ob wir es zugeben oder nicht.

Einer der zuverlässigsten Möglichkeiten, eine schlechte Kaufentscheidung zu vermeiden ist, zu sehen, was andere dazu zu sagen haben, bevor wir den Sprung wagen.

Wichtig ist auch die Gesellschaft, die Sie um sich herum haben. Ihre Zugehörigkeiten und Verbindungen können Ihren Status und Ihr Ansehen enorm steigern.

Also listen Sie Referenzen von Kunden, Kollegen, Unternehmen und auch Prominente auf, um diese sozialen Beweise zu kreieren. Je mehr, desto besser. Man kann nie zu viel haben.

Hier ist eine Liste, die Ihrem Gedächtnis auf die Sprünge hilft:

  • Referenzen von zufriedenen Kunden.
  • Links zu positiven Online-Bewertungen auf Google, Amazon, Ebay etc.
  • Bestätigungen von angesehenen Kollegen, Branchenführern und Organisationen.
  • Bemerkenswerte Personen oder Unternehmen für die Sie Arbeit erledigt haben.
  • Zertifizierungen, Lizenzen oder Auszeichnungen. Wenn zulässig, setzen Sie deren Logo oder Zertifikat auf Ihrer Website.
  • Wenn Sie auf Facebook sind, installieren Sie eine Facebook Like Box, die die Zahl der Facebook-Fans anzeigt.
  • Audio- oder Video-Interviews mit bemerkenswerten Menschen aus Ihrer Branche oder dem lokalen Markt.
  • Links zu respektierten Webseiten oder gedruckten Publikationen, wo Sie zu deren Inhalt beigetragen haben.
  • Bilder von sich selbst (selfies!) mit Berühmtheiten oder prominente Personen aus Ihrer Branche.
  • Gemeinnützige Arbeit, die Sie in Ihrer Gemeinde oder zusammen mit gemeinnützigen Vereinen erledigt haben.

 

6. Ihre persönliche Bio

Bis zu diesem Punkt ist alles über Ihren Kunden und Ihr Unternehmen gewesen. Jetzt wollen wir den Fokus auf Sie als Person verlagern.

Wie oben erwähnt, sind die Menschen von Natur aus neugierig, so teilen sich ein wenig über sich selbst:

  • Wo sind Sie geboren? Wo haben Sie gelebt?
  • Wo haben Sie Ihren Abschluss gemacht? Hochschule? Gewerbeschule?
  • Haben Sie Haustiere, Hobbys, Interessen, ungewöhnliche Fähigkeiten oder Talente?
  • Sind Sie verheiratet? Haben Sie Kinder? Enkelkinder?
  • Lieblingsfilm - Lieblingsort, den Sie besucht haben - Lieblingsmannschaft usw.

 

Eine kurze persönliche Bio kann als Eisbrecher dienen und helfen Beziehung aufzubauen. Es zeigt, dass Sie ein Mensch sind und Sie morgens Ihre Hose genau so anziehen, wie jeder andere auch.

Wenn Ihnen nicht wohl dabei ist etwas Persönliches zu teilen, dann machen Sie es nicht. Es ist völlig optional.

Aber je mehr Sie teilen, desto komfortabler und verbundener werden Ihre potenziellen Kunden mit Ihnen fühlen.

7. Ihr Portrait

Der Fehler #1 auf "Über mich" Seiten ist, kein Bild von sich einzufügen.

Die Leute wollen sehen, wie Sie aussehen.

Sie müssen kein Hollywood Filmstar sein. Seien Sie selbst. Das ist das einzige, was die Leute sehen wollen. Sie könnten wie Shrek aussehen und es würde kein Unterschied machen (obwohl Shrek liebenswert ist).

Machen Sie das ganze nicht komplizierter, indem Sie einen professionellen Fotografen engagieren. Die Kamera in Ihrem Smartphone ist MEHR als genug. Anvisieren > Fokussieren > Klick. Sie sind fertig.

Wenn Sie überkritisch zu sich selbst sind (wie viele von uns), nehmen Sie sich 1-2 Minuten und schießen Sie 20-30 schnelle Fotos von sich mit Ihrem Smartphone. Sie werden mit Sicherheit wenigstens ein gutes Foto rauspicken können.

Im schlimmsten Fall, suchen Sie das eine Lieblingsfoto aus (wir haben alle eins), vom Urlaub oder der Hochzeit und schneiden Sie nur das Portrait raus.

Was auch immer Sie tun, nutzen Sie nicht ein Foto von vor 25 Jahren, wo Sie noch mehr Haare hatten oder 20 kg leichter waren. Das wird Sie nur in Verlegenheit bringen, wenn die Leute irgendwann Sie im wirklichen Leben treffen. Wie bereits erwähnt, seien Sie selbst.

Vielleicht wird es Ihnen schwer fallen es zu glauben, aber mit gefällt mein Portrait-Foto nicht wirklich, aber ich poste dieses Portrait-Foto trotzdem, weil ich weiß wie wichtig das ist. Ich meine, wir laufen doch nicht mit Plastikbeutel durch die Strassen, also warum sollten wir es Online tun?

8. Eine klare Handlungsaufforderung

OK: Sie haben bereits einige Kraft reingesteckt und eine erstaunliche "Über mich" Seite erstellt, um Ihre potenziellen Kunden aufzuwärmen.

Deshalb verschwenden Sie Ihre Mühe nicht, in dem Sie das Ganze ins leere laufen lassen. Formen Sie das Eisen solange es noch heiß ist und fordern Sie Ihren potenziellen Kunden auf, ein Handlung auszuführen, bevor dieses Gefühl, was gerade entstanden ist, wieder vergeht und Sie ihn nie wieder sehen.

Sie könnten den Besucher auffordern:

  • Eine Beratung zu verlangen oder anzurufen um Termin zu vereinbaren
  • Ihren Newsletter abonnieren
  • Sich mit Ihnen über die sozialen Netzwerke zu verbinden
  • Einen anderen Inhalt von Ihnen zu lesen, damit Sie sie noch besser aufwärmen.
  • Einen Fragebogen auszufüllen
  • Ein Video anzuschauen oder ein Podcast zu hören
  • Ein Bericht oder eBook herunterladen

 

Was immer Sie tun, müssen Sie durchsetzungsfähig sein und sie dazu auffordern, eine Handlung durchzuführen. Machen Sie nicht den Fehler zu glauben, dass Menschen von sich aus wissen, was sie als nächstes tun sollen. Sie müssen Ihren Besucher vorsichtig vorwärts anstoßen.

Ein schneller Sieg für Ihre Webseite

Wenn Sie zur Zeit keine "Über mich" Seite auf Ihrer Webseite haben, fordere ich Sie auf, die obige Checkliste zu verwenden und eine so bald als möglich zu erstellen. Es muss nicht perfekt sein. Etwas ist besser als gar nichts und Sie können diese Seite über die Zeit verbessern.

Wenn Sie bereits eine "Über mich"/"Über uns" Seite haben, nutzen Sie diese Checkliste, um zu schauen, wie Sie sie noch besser machen können.

Machen Sie sich keine Gedanken, wie lang es werden soll. Schreiben Sie, was geschrieben werden muss. Wenn Sie es in 500 Wörter können, sehr gut. Wenn es 2.000 Wörter braucht, das ist auch OK, solange keine heiße Luft oder Füllsätze drin stecken und die Information relevant und interessant ist. Das ist alles worauf es ankommt und was zählt.

Eine unwiderstehliche "Über mich" Seite zu erstellen, braucht schon ein wenig Einsatz, das ist sicher. Aber wenn Sie das tun, wozu andere nicht bereit (oder zu faul) sind, stärken Sie Ihre Marke und kreieren eine weitere Möglichkeit sich vom Rest zu trennen.

Denken Sie immer daran, dass auch in der jetzigen lauten, digitalen Welt, Menschen immer noch Geschäfte mit Menschen machen. Ihre "Über mich" Seite ist ein wichtiger Bestandteil des Puzzles, dass es Ihre potenziellen Kunden ermöglicht, Sie besser kennen zu lernen, Sie zu mögen und Ihnen zu vertrauen... und letztendlich diese einen Schritt näher in Richtung Ihrer Dienstleistung zu bringen.

Wie erstellen Sie eine erstaunliche „Über mich“ Seite, sodass Sie Zaungäste in Käufer umwandeln können?
Bewerten Sie diesen Beitrag

Fragen? Kommentare? Lassen Sie es mich wissen

2 thoughts on “Wie erstellen Sie eine erstaunliche „Über mich“ Seite, sodass Sie Zaungäste in Käufer umwandeln können?

  1. Sehr interessanter Beitrag. Ich denke da hast Du Recht, so eine „ich“ Seite schafft Vertrauen, wenn sie ehrlich ist.
    Danke für Deine Anregung, ich mache mir Gedanken und werde es umsetzen.
    Viele Grüße Bernd

    • Stefan Stefanov

      Hallo Bernd,

      genau das sollte auch der Artikel machen. Zum nachdenken bringen und Anregungen schaffen. Freut mich, dass Du Wertigkeit entziehen konntest. Und ja, das Stichwort lautet, Ehrlichkeit…

Leave a Reply

s2Member®